Star Trek Online - Die Schiffswaffen

Das Onlinespiel Star Trek Online entführt den Spieler in die weite Welt von Roddenberrys Serienuniversum und gibt ihm die Möglichkeit, sich im Rahmen verschiedener Szenarien in hitzigen Gefechten und Raumschiffduellen mit Spielern in der ganzen Welt zu messen. Gerade deshalb ist es wichtig, sich mit der entsprechenden Ausrüstung auszukennen. Schiffswaffen sind die zentralen Offensivsysteme eines virtuellen Raumschiffkapitäns, weshalb der Spieler zumindest einen groben Überblick über seine Möglichkeiten haben sollte.

Grundsätzlich für alle Waffen in STO gilt, das sie nach ihrem Einsatz einen "Cooldown" haben, eine Zeitspanne, bis sie erneut eingesetzt werden können.
Im Star Trek Online Universum gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Waffentypen, die in jeweils zwei verschiedenen Ausführungen vorhanden sind: Energie- und Projektilwaffen. Alle Waffen können dabei in vier verschiedenen Versionen vorliegen: Common, Uncommon, Rare, Very Rare. Je nach Seltenheit hat eine Waffe mehr oder weniger zusätzliche Power Ups wie zusätzlichen Schaden oder eine erhöhte Genauigkeit.

Die große Gruppe der Energiewaffen besteht aus sechs verschiedenen Waffentypen, die jeweils eigene Effekte mit sich bringen. So besteht beim Einsatz einer Disruptorwaffe die Chance, die Schadensresistenz des Gegners zu senken, wohingegen Phaser zufällig ein Subsystem außer Gefecht setzen können. Plasmawaffen haben die Möglichkeit, direkte Treffer zu landen, Tetryonwaffen verursachen zusätzlichen Schaden am Schild und Antiprotonwaffen erhöhen die Chance auf kritischen Schaden. Polaronwaffen hingegen können allen Subsystemen Energie entziehen.

Jeden dieser sechs Typen gibt es in zwei Ausführungen: und Cannon. Dabei haben Beam Arrays den Vorteil, das sie sowohl in Bug- als auch in Heckwaffenslots postiert werden können und einen Schusswinkel von 250° haben, was sie sehr flexibel mach. Dagegen können Beam Banks nur in Bugslots eingesetzt werden und weisen nur einen Schusswinkel von 90° auf, sind dafür aber weitaus kraftvoller als die Arrays.

Cannons können dagegen nur nach vorne ausgerichtet werden. Eine einfache Cannon hat einen Schusswinkel von 180°, die weitaus effektiveren Dual Cannons und Dual Heavy Cannons sind mit 45° relativ beschränkt, dafür aber recht kraftvoll. Eine Ausnahme unter den Cannons nimmt die Turret, eine 360°- Kanone, ein, die in jedem Slot des Schiffs unterkommen kann.

Die Projektilwaffen in STO kennen ebenfalls sechs verschiedene Typen mit ihren jeweils eigenen Effekten. So stehen neben den altbekannten Photonenwaffen die Quantentorpedos, die beide ebenso wie Tricobaltwaffen eine erhöhte Chance auf Mannschaftsschäden beim Gegner haben. Dagegen haben Plasmawaffen die Chance, die Schilde zu durchdringen, während Transphasenwaffen diese strukturell schwächen. Chronitonwaffen dagegen verlangsamen einen Gegner.
Alle sechs Typen liegen als Torpedo und als Mine vor. Während Torpedos einen Schusswinkel von 90° haben und sowohl nach vorne als auch nach hinten ausgerichtet werden können, sind Minen statische Waffen, die nur nach hinten abgesetzt werden können.

Genres