So funktioniert das Punktesystem bei Forge of Empires

Rund zwei Monate nach der Erstveröffentlichung von Forge of Empires präsentierte der Publisher InnoGames ein umfangreiches Update für das Strategiespiel, das neben einem Gildensystem – um die Zusammenarbeit und die damit verbundene Kommunikation verschiedener Spieler zu ermöglichen beziehungsweise zu erleichtern – auch ein neues Punktesystem zur Berechnung der globalen Rangliste einführte.

Bis dahin wurden die Ranglisten lediglich durch Zusammenzählen der gesammelten Ressourcen gebildet. Durch das verbesserte Punktesystem verfolgte InnoGames das Ziel, das globale Ranking aussagekräftiger zu gestalten: Der internationale Vergleich der Gamer sollte das tatsächliche Können des jeweiligen Spielers besser widerspiegeln, weshalb seit Juni 2012 in der Punkteberechnung zusätzlich die bereits errichteten Gebäude sowie die absolvierten Kämpfe berücksichtigt werden.

Das Punktesystem zur Ranglistenerstellung setzt sich aus drei – unterschiedlich gewichteten – Punkten zusammen, aus deren einzelnen Werten sich die Gesamtbewertung des Spielers ergibt. Die gesammelten Vorräte sowie die vorhandenen Goldschätze werden auch im neuen Punktesystem zusammengezählt, jedoch durch den Faktor 300 geteilt. Zusätzlich werden für jedes Gebäude, das im eigenen Dorf errichtet wurde, Gebäudepunkte vergeben. Des Weiteren finden die Kampfpunkte – dividiert durch den Faktor 50 – bei der Einordnung der Spieler im globalen Vergleich Berücksichtigung. Ferner wurden im Zuge des erneuerten Punkteberechnungssystems die folgenden drei unterschiedlichen Ranglisten eingeführt: Top-Medaillen-Sammler, Top-Gilden sowie Top-Spieler.

Genres